Christina Bernard (Saxofon)

© Fotostudio Heidingsfeld


Christina Bernard (*1995 in Neunkirchen am Brand in Bayern) besucht seit 2013 den künstlerisch-pädagogisch ausgerichteten Bachelor-Studiengang, Hauptfach Saxofon, bei Prof. Lutz Koppetsch an der Hochschule für Musik in Würzburg; hier war sie zwei Jahre zuvor schon als Jungstudentin angenommen worden.

Christina Bernard war Stipendiatin der Deutschen Stiftung Musikleben und wird derzeit mit dem Deutschlandstipendium gefördert. Sie erspielte sich u.a. einen ersten Bundespreis bei Jugend musiziert und 2016 den 2. Preis der 1st J. Pakalnis International Competition for Wind and Percussion Instrumentalists in Litauen.

Sie besuchte Meisterkurse bei Arno Bornkamp, Joonatan Rautiola, Jan Schulte-Bunert, Vincent David, Lars Mlekusch und Juan Jimenez Alba. Orchestererfahrung sammelte die Saxofonistin im Bundesjugendorchester, im WDR Sinfonieorchester Köln, bei den Würzburger Philharmonikern, den Thüringer Symphonikern und als Solistin mit dem Kammerorchester in Bischkek (Litauen). Sie spielt mit eigenem Duo und Trio u.a. für Yehudi Menuhin Live Music Now Franken.