Henning Lucius (Klavier)

© Steffen Gottschling


Henning Lucius studierte in Hamburg bei Peter-Jürgen Hofer, Gernot Kahl und Volker Banfield mit Abschluss des Konzertexamens sowie in Bloomington/USA bei György Sebok und Shigeo Neriki. Entscheidende Impulse bekam er auf Meisterkursen und in der Zusammenarbeit mit Ralf Gothóni, Dietrich Fischer-Dieskau, Hartmut Höll, Christoph Eschenbach, Peter Feuchtwanger, Jörg Demus, Elisabeth Leonskaja sowie Rostislav Dubinsky, Peter Elkus und Aribert Reimann.

Als Dozent ist Henning Lucius an der Musikhochschule Lübeck, der HMT Rostock und am Hamburger Konservatorium tätig. Er ist ein gefragter Liedbegleiter und Kammermusiker, spielt seit 1995 mit Matthias Veit im Klavierduo, mit dem Flötisten Jürgen Franz, den Sopranistinnen Frauke-Maria Thalacker, Graciela de Gyldenfeldt und dem Tenor Knut Schoch. Andere Partner waren Maxence Larrieu, Sabine Meyer und das Quatuor Diotima.

Henning Lucius konzertierte mit Dirigenten wie Claus Bantzer, Thomas Hengelbrock, Günter Jena, Mathias Husmann und Gerd Müller-Lorenz und Rida Murtada.

Seit 2010 ist er musikalischer Leiter von Appen Classics. Zahlreiche Rundfunkaufnahmen, Fernseh- und CD-Produktionen dokumentieren seinen künstlerischen Werdegang.