Leitbild


Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker sind Deutschlands ältestes Kammermusikfestival und zugleich eines der geistig jüngsten
. Sie verstehen sich im 72. Jahr mehr denn je als Festwoche der gemeinsamen Entdeckungen – von reizvollen Konzertformaten, beziehungs­reichen Pro­grammen, ungewöhn­lichen Spiel­stätten, inter­nationalen Künstler­persön­lichkeiten und aufstrebenden jungen Talenten.

Hitzacker ist ein offener, lebendiger Ort an der Elbe, abseits der großen Metropolen. Jeden Sommer, für neun Tage ab dem letzten Sonnabend im Juli, verwandelt sich die malerische Fachwerk-Stadt mit dem Festival zu einem Brennpunkt kultureller Interaktionen.

Neben den Hauptkonzerten sind es die ganztägigen Programme mit Workshops, Vorträgen, Künstlergesprächen, Exkursionen und Kursangeboten für Laienmusiker, die Besucher faszinieren und einladen, die besondere Festivalatmosphäre auch über mehrere Tage zu genießen.

Jahr für Jahr – seit 1946 – leisten die Sommerlichen Musiktage Hitzacker so einen gewichtigen Beitrag zur kulturellen Vielfalt im Land und zur internationalen Ausstrahlung Niedersachsens.