Samstag, 29.7.17


14.00 Uhr
Marktplatz Hitzacker (Eintritt frei)
Auftakt in der Altstadt mit der Festival-Akademie


16.00 Uhr VERDO Konzertsaal
Eröffnungskonzert
Karten online
Kombi-Karten online

MOZART: Adagio und Fuge c-Moll KV 546
SAUNDERS: Ire, Konzert für Cello, Streicher und Percussion
BRAHMS: Streichquintett G-Dur op. 111

JEAN-GUIHEN QUEYRAS (Violoncello)   OLIVER WILLE (Violine) 
ENSEMBLE RESONANZ   ALEXANDER MERZYN (Dirigent "Ire" von Rebecca Saunders)

Der überragende französische Cellist Jean-Guihen Queyras eröffnet die Sommerresidenz mit dem vielbeachteten Ensemble Resonanz. Im Zentrum steht ein Werk der britischen Komponistin Rebecca Saunders, Composer in Residence des diesjährigen Festivals. Es folgt das G-Dur-Streichquintett op. 111 von Johannes Brahms. Der romantische Wegbereiter der Moderne sah das mit einem expressiven Cello-Solo beginnende Werk selbst als den Schlussstein seines reichen Schaffens an.


19.07 Uhr VERDO Gartenareal (Eintritt frei)
Sieben nach Sieben • Ausblick auf die Sommerresidenz Hitzacker                 
Mit Prof. Oliver Wille und Dr. Christian Strehk


20.00 Uhr VERDO Konzertsaal
Liedsoiree • Liebeslieder
Karten online
Kombi-Karten Online

DVOŘÁK: Písne milostné (op. 83), Liebeslieder
BERG: Nacht, Schilflied, Die Nachtigall, Traumgekrönt, Im Zimmer, Liebesode, Sommertage
WAGNER: Prélude für Klavier solo aus Tristan und Isolde, Fassung: Eric Schneider
WAGNER: Träume aus Wesendonck-Lieder
RESPIGHI: Storia Breve, Invito alla danza, Nebbie, Nevicata, Luce
BERIO: Quattro canzoni popolari: Dolce cominciamento, La donna ideale, Avendo gran disío, Ballo

CHRISTIANNE STOTIJN (Mezzosopran)  ERIC SCHNEIDER (Klavier)

Es gibt nur wenige Liedgestalter von der Klasse Christianne Stotijns. Die niederländische Mezzosopranistin setzt Alban Bergs Miniaturen in Bezie-hung zu folkloristisch grundierten Lyrik-Adaptionen von Antonín Dvořák und zum italienischen Meister der Moderne, Luciano Berio. Dazu erklingen mit Ottorino Respighis Kunstliedern spannende Repertoire-Raritäten.