Samstag, 29.7.


14.00 Uhr
Marktplatz Hitzacker (Eintritt frei)
Auftakt in der Altstadt mit der Festival-Akademie


16.00 Uhr VERDO Konzertsaal
Eröffnungskonzert
Karten online
Kombi-Karten online

MOZART: Adagio und Fuge c-Moll KV 546
SAUNDERS: Ire, Konzert für Cello, Streicher und Percussion
BRAHMS: Streichquintett G-Dur op. 111

JEAN-GUIHEN QUEYRAS (Violoncello)  OLIVER WILLE (Violine)  ENSEMBLE RESONANZ  

Der überragende französische Cellist Jean-Guihen Queyras eröffnet die Sommerresidenz mit dem vielbeachteten Ensemble Resonanz. Im Zentrum steht ein Werk der britischen Komponistin Rebecca Saunders, Composer in Residence des diesjährigen Festivals. Es folgt das G-Dur-Streichquintett op. 111 von Johannes Brahms. Der romantische Wegbereiter der Moderne sah das mit einem expressiven Cello-Solo beginnende Werk selbst als den Schlussstein seines reichen Schaffens an.


19.07 Uhr VERDO Gartenareal (Eintritt frei)
Sieben nach Sieben • Ausblick auf die Sommerresidenz Hitzacker                 
Mit Prof. Oliver Wille und Dr. Christian Strehk


20.00 Uhr VERDO Konzertsaal
Liedsoiree • Liebeslieder
Karten online
Kombi-Karten Online

BERG: Sieben frühe Lieder
DVOŘÁK: Liebeslieder
WAGNER: Prélude für Klavier solo aus Tristan und Isolde
RESPIGHI: Lieder
BERIO: Folksongs

CHRISTIANNE STOTIJN (Mezzosopran)  ERIC SCHNEIDER (Klavier)

Es gibt nur wenige Liedgestalter von der Klasse Christianne Stotijns. Die niederländische Mezzosopranistin setzt Alban Bergs Miniaturen in Bezie-hung zu folkloristisch grundierten Lyrik-Adaptionen von Antonín Dvořák und zum italienischen Meister der Moderne, Luciano Berio. Dazu erklingen mit Ottorino Respighis Kunstliedern spannende Repertoire-Raritäten.