Žilvinas Brazauskas – Klarinette

© Monika Penkūkū


Žilvinas Brazauskas begann sein Klarinettenstudium an der Musikschule Kaunas J. Naujalis. Bald darauf markierten erste Preise und andere Auszeichnungen bei nationalen und internationalen Wettbewerben einen frühen Beginn seiner Solokarriere, die es ihm ermöglichte, mit Orchestern wie dem Städtischen Sinfonieorchester Kaunas und dem Litauischen Sinfonieorchester zu spielen.

Seine erste CD als Gast mit dem Kaunas String Quartet erschien 2009 (V. Bartulis – "The Coming One"), und ein Jahr später erschien eine zweite CD, die seine Aufnahme von Rossinis Variationen für Klarinette und Orchester mit dem Kaunas City Symphony Orchestra enthielt.

Im Jahr 2010 begann Žilvinas sein Studium bei Prof. Sabine Mayer an der Musikhochschule Lübeck, wo er beim Brahms-Festival Lübeck, in der Mendelssohn-Halle in Hamburg und bei einem Live-Auftritt im NDR Kulturradio auftrat. Im Jahr 2015 schloss er ein ERASMUS-Semester am Conservatoire national supérieur de musique et de danse de Paris ab.

Žilvinas war erster Preisträger des renommierten "Felix Mendelssohn-Bartholdy-Hochschulwettbewerbs" in Berlin, wo er auch einen Sonderpreis des Vereins "Freunde Junge Musiker" gewann. Im Rahmen des Preises wurden 2016 zwei CDs mit der Pianistin Violetta Khachikyan veröffentlicht, die dem Klarinetten- und Klavierrepertoire gewidmet sind.

Im Jahr 2017 war er Preisträger des Internationalen Klarinettenwettbewerbs in Gent, wo er mit dem Brüsseler Philharmonischen Orchester unter der Leitung von Antonio Saiote in der Endrunde auftrat. 2017 erschien auch die erste CD seines Trio Agora, "Youth", und sein Debüt in der Berliner Philharmonie mit dem Schlagzeuger Peter Fleckenstein.

Žilvinas studiert derzeit bei Martin Spangenberg und Ralf Forster an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" in Berlin.

Veranstaltung mit dem Künstler
Website des Künstlers