Ensemble Biloba

© Lena Meyer


Milena Wilke* – Violine
Andreas Lipp – Klarinette
Katharina Groß – Klavier

„Fühlst du nicht an meinen Liedern, dass ich eins und doppelt bin?“

Das Ginkgo-Blatt, das Goethe in seinem Gedicht „Ginkgo Biloba“ aufgrund seiner in der Mitte eingekerbten Fächerform als Sinnbild für die Freundschaft verwendet, lässt sich wunderbar in die Musikwelt übertragen, da es das Phänomen der Kammermusik nicht weniger treffend beschreibt. Mehrere für sich stehende Musiker finden sich in einem Ensemble zusammen und verschmelzen zu einem Klangkörper. Das inspirierte die Pianistin Katharina Groß und den Klarinettisten Andreas Lipp im Jahr 2016 dazu, das Duo Biloba zu gründen. Ende 2018 nahmen sie die Geigerin Milena Wilke in ihren „Freundeskreis“ auf, formierten sich damit zu einem Klarinettentrio und bilden nun gemeinsam das Ensemble Biloba. Die drei Ensemblemitglieder verbindet neben einem Stipendium des Deutschen Musikwettbewerbs und der Aufnahme in die Bundesauswahl Konzerte Junger Künstler (BAKJK) die Freude an epochenübergreifenden Konzertprogrammen, die inhaltlich einen klaren Zusammenhang haben und somit das Publikum mit Wort und Ton voll und ganz in das Geschehen integrieren.

*In Hitzacker wird Milena Wilke krankheitsbedingt durch Ania Filochowska vertreten.