Auszug aus den Pressestimmen 2023

„‚Hi.Mozart’“ lautet das Motto der diesjährigen Sommerlichen Musiktage Hitzacker. Das klingt nach Wohlfühlmusik und bekannten Klassikstücken aus dem riesigen Werk des Salzburger Komponisten. Doch ganz so leicht will es das Kammermusikfestival seinen Besuchern nicht machen. [...]“ Hamburger Abendblatt 26.7.2023

„Anregungen und neue Erkenntnisse bieten die ‚Sommerlichen’ in Hülle und Fülle.“ Kieler Nachrichten 2.8.2023

„Intendant Oliver Wille hat das Programm gemeinsam mit Niedersachsens Kulturminister Falko Mohrs vorgestellt – und von dem SPD-Politiker viel Lob für seine Arbeit bekommen. Das Festival sei ‚national und international eine feste, zukunftsorientierte und innovative Größe’, sagte Mohrs.“ Hannoversche Allgemeine 23.3.2023

„Nicht nur renommierte Komponisten kommen jedes Jahr nach Hitzacker, auch viele Interpreten gehören zur Creme der klassischen Szene.“ Hamburger Abendblatt 26.7.2023

„Also, ich liebe diese Musik natürlich wahnsinnig, aber es ist immer, wenn man aufwacht und weiß, am Abend spielt man Mozart Klarinettenkonzert, -quintett – das sind Mount Everests. Und man hört alles und das ist immer eine Herausforderung. Es gibt ja auch viele Leute, die es einem immer gar nicht glauben, wenn man sagt: ‚Mensch, Mozart ist wirklich das Schwerste’. Es ist schon ein Allgemeinplatz geworden. Aber es ist ja tatsächlich so, weil es so offensichtlich scheint, wie es klingen soll, und das herzustellen, ist für uns Menschen sehr schwer. Mich begleiten diese Stücke natürlich schon ein Leben lang und ich bin so dankbar, dass ich die in meinem Reisegepäck haben darf.“ Jörg Widmann in der Sendung des Konzertmitschnitts vom 1.8.23 auf Deutschlandfunk Kultur am 6.8.2023

„Mit der Produktion ‚Nach Wien! Nach Wien!’ sind am Samstag die 78. Sommerlichen Musiktage Hitzacker eröffnet worden. [...] Schirmherr und Ministerpräsident Stephan Weil (SPD) schrieb: ‚Eines ist klar: Die Sommerlichen Musiktage Hitzacker ruhen sich nicht auf der Tradition als ältestes Kammermusikfestival Deutschlands aus, sondern sie erfinden sich künstlerisch immer wieder neu.’“ u.a. abendblatt.de, focus.de, goslarsche.de, sueddeutsche.de, zeit.de 29.7.2023, haz.de, neuepresse.de 31.7.23

„Bei den von Kuss-Geiger Oliver Wille geleiteten Sommerlichen Musiktagen Hitzacker gibt es schon seit vielen Jahren immer wieder komponierte Programme zu erleben, die aus Einzelsätzen zusammengestellt sind, aber einen inneren Zusammenhang aufweisen. Dort ist es Wille in den beiden Corona-Jahren gelungen, mit derlei Konzerten, einem Riesenaufwand und großer kreativer Kraft das Festival nicht nur am Leben zu erhalten, sondern gar zu neuer Blüte zu führen.“ Cellesche Zeitung 10.7.2023

„Das Publikum wird wie in den Vorjahren eng ins Festival eingebunden. Der Chor für alle trifft sich an jedem Morgen, es gibt Hörer-Akademien, Unterricht mit Solisten des Festivals und mehr. Das Mitmach- und Vermittlungsprogramm zählt zu den Erfolgsprojekten der Sommerlichen Musiktage. Lüneburgs Leuphana-Universität zählt auch im kommenden Sommer zu den Kooperationspartnern.“ Lüneburgische Landeszeitung 8.3.2023

„Zur finanziellen Unterstützung der 78. Sommerlichen Musiktage Hitzacker hat die Niedersächsische Sparkassenstiftung am Montag einen Scheck über 18.000 Euro übergeben. Damit sollen während der Veranstaltung vom 29. Juli bis 6. August Musikvermittlungsprojekte gefördert werden.“ u.a. Mitteldeutsche Zeitung online, neue musikzeitung online (22.6.23), Nordsee-Zeitung online, stern.de, sueddeutsche.de, volksstimme.de 19.6.2023

„Am Beginn beider Konzerthälften [des Abschlusskonzertes] stand je ein zeitgenössisches Werk, eine Passacaille von Garth Knox, eine von ihm auf einer Viola d’Amore gespielte Formenstudie, eine Etüde über historische Klangrede, und ‚Krise’ von Birke Jasmin Bertelsmeier. Das ist ein virtuoses Werk, das die Komponistin einen ‚Strudel’ nennt – und in der Tat, was in dem klanglich traditionellen Kontext an klarer, vielleicht auch schöner Motivik auftaucht, verschwindet in Wirbeln aus Glissandi und ständigen Tempiwechseln. Ein großer Schlusspunkt – weiter so.“ Elbe-Jeetzel-Zeitung 8.8.2023

„Publikum kehrt zurück in die Konzertsäle – Mit stehenden Ovationen für das Kuss Quartett und Garth Knox und ihre Aufführung zweier selten gespielter Streichquintette Mozarts in Verbindung mit zeitgenössischen Werken gingen am Sonntag die 78. Sommerlichen Musiktage Hitzacker zu Ende. [...]. Die Veranstalter freuten sich über gestiegene Besucherzahlen. Nach den schwierigen Pandemiejahren und 2022 noch zögerlicher Rückkehr des Publikums in die Konzertsäle stiegen die Besucherzahlen in diesem Jahr um etwa elf Prozent gegenüber dem Vorjahr und erreichten damit 83% der Spitzenauslastung der Vor-Corona-Zeit, die bei rund 10.000 Besuchern liegt.“ Cellesche Zeitung 9.8.2023

„Oliver Wille ist Geiger im renommierten Kuss Quartett, Professor für Kammermusik in Hannover, Co-Leiter des Joseph-Joachim-Wettbewerbs und seit 2016 Intendant der Sommerlichen Musiktage Hitzacker. Klingt nach viel Arbeit. Doch Wille wirkt nicht, als würden ihm die Ideen oder die Energie ausgehen.“ Klassik-Festival Frühling 2023 

Cookie-Hinweis
Unsere Website verwendet Cookies. Mit einem Klick auf „Zustimmen“ erlauben Sie der Website, neben den für die Funktionalität notwendigen Cookies auch welche für Tracking-Zwecke zu verwenden. Mehr zum Thema finden Sie unter Datenschutzerklärung.