Quartet Gerhard

© Michal Novak

Lluís Castán Cochs, 1. Violine
Judit Bardolet Vilaró, 2. Violine
Miquel Jordà Saún, Viola
Jesús Miralles Roger, Cello

2010 gründeten vier langjährige Freunde in Katalonien das Quartet Gerhard. Ihr gemeinsames Studium führte sie nach Basel (Rainer Schmidt), Berlin (Eberhard Feltz) und Hannover (Oliver Wille), wo es seinen charakteristisch warmen, homogenen Klang perfektioniert hat.

Inzwischen ist das Quartett Preisträger zahlreicher Wettbewerbe und Auszeichnungen und gastierte unter anderem im Stadtcasino Basel, beim Mozartfest Würzburg, in der Serie Musikàmera Venezia von La Fenice, der Kammermusikserie L’Auditori in Barcelona und den Muzenforum Concerten Bloemendaal in den Niederlanden. Bemerkenswert ist außerdem ihr Engagement für Neue Musik, das sie unter anderem in die CNDM Serie nach Madrid, zur Nuit de la Création in Aix-en-Provence oder ins Arnold Schönberg Center Wien führte. Auch in Deutschland ist das Quartett verstärkt zu hören und spielte in der Saison 2016-17 unter anderem Konzerte in Berlin, Hannover, Leipzig und Hamburg. In der Spielzeit 17-18 waren Sie u.a. bereits auf Spanien-Tournee, aber auch in Deutschland vermehrt zu hören, z.B. als Stipendiaten beim Heidelberger Frühling.

2016 erschien die CD Portrait mit Werken von Mendelssohn, Robert Gerhard und Ravel. Im Herbst 2017 debütierte das Ensemble bei Harmonia Mundi in der Reihe Harmonia Nova mit Werken von Schumann, Kurtág und Berg und erntete für seine Interpretationen begeisterte Kritiken. Von einem "enorm beeindruckenden Debüt" sprach The Guardian, von einer "extrem wichtigen CD" das Classical Music.

Konzerte des Quartet Gerhard werden regelmäßig von Radio Nacional de España, Catalunya Musica, NDR und SWR übertragen.