Sonnabend 27.7


16.00 – VERDO Konzertsaal
Sarah Maria Sun – Sopran
Kuss Quartett – Streichquartett
Karten online

Kombi-Karte online

Aribert Reimann: Die schönen Augen der Frühlingsnacht
Sechs Lieder für Sopran und Streichquartett von Theodor Kirchner nach Gedichten von Heinrich Heine, bearbeitet und verbunden mit Sieben Bagatellen für Streichquartett
– Pause –
Arnold Schönberg: Streichquartett Nr. 2 fis-Moll op. 10

Luft von anderen Planeten! Was könnte passender sein für die Eröffnung eines „... grenzenlos …“ disponierten Kammermusikfestes? In der Interpretation des Kuss Quartetts korrespondiert Arnold Schönbergs Opus 10, das in sich den Übergang von der tonalen Musik des 19. Jahrhunderts zur atonalen der Moderne des 20. Jahrhunderts trägt, mit Aribert Reimann, Hitzacker-Residenzkomponist von 1988. Seine Transformation von Liedern auf Heine-Texte Kirchners scheint bespiegelt in den Satzsplittern der Bagatellen. Aribert Reimann ist zu Gast beim Eröffnungskonzert.


19.07 – VERDO Gartenareal (Eintritt frei)
Sieben nach Sieben: Festivalausblick ... grenzenlos ... und mehr, u.a. mit Aribert Reimann

20.00 – VERDO Konzertsaal
Steven Isserlis – Violoncello
Connie Shih – Klavier
Karten online

Kombi-Karte online

Johann Sebastian Bach: Gambensonate D-Dur BWV 1028
György Kurtág: Az Hit
György Kurtág: In memoriam Ferenc Wilheim
Márta und György Kurtág: For Steven Isserlis
György Kurtág: Souvenir de Balatonboglár (Geburtstagsgruß an Judit Scherter)
György Kurtág: György Kroó in memoriam
Robert Schumann: Violinsonate Nr. 2 d-Moll, op. 121, arrangiert für Cello und Klavier von Steven Isserlis
Thomas Adès: Lieux Retrouves

Der britische Cellist Steven Isserlis, ein Nachfahre Felix Mendelssohns und Enkel des russischen Komponisten Justus Isserlis, gilt als „Cantabile-Genie" und Ensemblespieler. Seine größte Zuneigung gilt Robert Schumann. Von einem eigenen Arrangement von dessen später Zweiter Violinsonate d-Moll op. 121 aus blickt er im Duo mit der kanadischen Pianistin Connie Shih auf eine Bachsche Gambensonate zurück und auf Zeitgenössisches von György Kurtág und Thomas Adès voraus.


22.10 – St. Johannis-Kirche Hitzacker (Elbe)
Kuss Quartett – Streichquartett
Emmanuel Hovhannisyan – Duduk
Karten online

Zehn nach Zehn: Kaukasische Miniaturen