Freitag, 3.8.18


9.09 – 10.10 Uhr St. Johannis-Kirche Hitzacker (Elbe)
Neun nach Neun • Chorsingen für alle
Werke von Beethoven u.a. mit Alexander Lüken (Dirigent)

11.00 Uhr Hotel Waldfrieden, Festsaal (Eintritt frei)
Forum Nachhaltigkeit • Wie nachhaltig sind Musikwettbewerbe für junge Talente?

Podiumsdiskussion mit Dr. Eleonore Büning (Musikjournalistin und u.a. Vorsitzende des Preises Deutscher Schallplattenkritik), Angelika Jacob (Künstleragentin der Konzertdirektion Goette in Hamburg), Irene Schwalb (Projektleiterin des Deutschen Musikwettbewerbs beim Deutschen Musikrat), Prof. Oliver Wille (Intendant der Sommerlichen Musiktage, Hochschullehrer an der HfMTM Hannover und Vorsitzender der Gesamtjury des Deutschen Musikwettbewerbs); Moderation: Dr. Christian Strehk 

14.30 Uhr St. Johannis-Kirche Hitzacker (Elbe)
Quartettlupe V • Beethoven Streichquartett Es-Dur op. 127
Karten online

Mit Dr. Wolf-Dieter Seiffert (G. Henle-Verlag) und dem Kuss Quartett
Im Anschluss gemeinsames Kaffeetrinken im Pfarrgarten

19.07 Uhr VERDO Gartenareal (Eintritt frei)
Sieben nach Sieben • Konzerteinführung
Der Pianist Alexander Lonquich im Gespräch mit dem Musikjournalisten Ludwig Hartmann

20.00 Uhr VERDO Konzertsaal
Kammerorchesterkonzert
Karten online

BEETHOVEN: Overtüre zu Coriolan
BEETHOVEN: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 15
BEETHOVEN: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 4 G-Dur op. 58

ALEXANDER LONQUICH (Klavier und Leitung)   MÜNCHENER KAMMERORCHESTER

Der solistische Beginn des Vierten Klavierkonzerts und sein orpheischer Mittelsatz sind besonders berühmt, aber schon im Ersten Konzert gibt es magische Momente: Der Pianist Alexander Lonquich will ihnen als Primus inter Pares kammermusikalisch nachspüren. Sein Klavier und die hochsensiblen Musiker des Münchener Kammerorchesters, Anfang dieses Jahres mit einem International Classical Music Award (ICMA) ausgezeichnet, agieren als sein Medium.